Essen
Kokerei Zollverein






Die Kokerei Zollverein, einst die größte Kokerei Europas, entstand in den Jahren 1957 bis 1961
in räumlich-funktionaler Anbindung an den Schacht XII der Zeche Zollverein.

Im Zuge der großen Stahlkrisen wurde die Kokerei am 30. Juni 1993 stillgelegt und
gehört seit 2001 zum UNECO-Weltkulturerbe

Sie ist eine Station auf der Route Industriekultur

Infos: Stiftung Zollverein ; Ruhrgebiets-Industriekultur ; Ruhrtourismus ; Magazin für Denkmalkultur ; Wikipedia


IMG/ZollKoke/L_20190814_05.jpg

IMG/ZollKoke/L_20160927_22.jpg IMG/ZollKoke/L_20160927_20.jpg

IMG/ZollKoke/L_20160927_18.jpg



IMG/ZollKoke/M_20190814_01.jpg


IMG/ZollKoke/L_20160927_25.jpg IMG/ZollKoke/L_20160927_24.jpg



IMG/ZollKoke/M_20190814_02.jpg IMG/ZollKoke/M_20190814_03.jpg

IMG/ZollKoke/M_20190814_04.jpg

Sonnenrad und Werksschwimmbadauf der "schwarzen Seite" der Kokerei



IMG/ZollKoke/L_20160927_16.jpg

IMG/ZollKoke/M_20190814_10.jpg IMG/ZollKoke/M_20190814_08.jpg

Kühltürme des Architekten Fritz Schupp  auf der "weißen Seite"



IMG/ZollKoke/M_20190814_07.jpg IMG/ZollKoke/M_20190814_06.jpg