Naturfotos - Vögel
Lachmöwe






IMG/Lachmoewe/M_20141020_053.jpg IMG/Lachmoewe/M_20120210_18.jpg IMG/Lachmoewe/M_20170728_01.jpg IMG/Lachmoewe/M_20141020_050.jpg IMG/Lachmoewe/M_20120210_13.jpg

Die Lachmöwe ist die kleinste der heimischen Möwen.
Sie erreicht die Größe einer Haustaube und wiegt etwa 300 g.
Die Lachmöwe ist die häufigste Möwenart in Deutschland.

Ihr Verbreitungsschwerpunkt liegt an den Küsten und in den gewässerreichen Tieflandgebieten Nordwesteuropas bis nach Ostsibirien.

Der Kopf wirkt im Verhältnis zum Körper klein.
Trägt die Lachmöwe ihr Schlichtkleid, ist er weiß mit einem dunklen Ohrfleck sowie einer schwarzen Umrandung des Auges.
Außerdem weist er graue Streifen auf, die vom Ohr und vom Auge aus auf die Kopfoberseite ziehen.

Trägt die Lachmöwe ihr Prachtkleid, ist der Kopf bis in den Nacken und unter die Kehle dunkelbraun gefärbt.
Das Auge wird am Hinterrand von einem weißen Halbmond begrenzt.
Der Rücken, die Schulter und die Flügeloberseiten sind hellgrau, der übrige Körper ist weiß gefärbt.

Altvögel haben rötliche Beine und einen einfarbig karminroten Schnabel, der nur im Schlichtkleid eine schwarze Spitze hat.
Gerade bei der Lachmöwe kommen viele Farbabweichungen vor.

* Natur-Lexikon * NaturSportinfo * Tierenzyklopädie *