Mülheim, meine Stadt
Eine Stadtführung





Duisburger Stadtwald



Der Duisburger Stadtwald und der Broich-Speldorfer Wald bildet ein einheitliches Waldgebiet und erstreckt sich südlich der Autobahn A40 bis nach DU-Bissingheim, von der Autobahn A3 bis weit in die mülheimer Stadtgebiete Speldorf, Broich und Saarn/Selbeck.



* Alter Steinbruch * Nachtigallental * Wildschweingehege *




Alter Steinbruch


Bereits im Mittelalter wurde hier Grauwackensandgestein zum Bau der Duisburger Stadtmauer und gelegendlich auch für Wohnhäuser gebrochen.

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurden dort Pflastersteine gebrochen, die sich aber als zu weich erwiesen. Das von einem kleinen See ausgefüllte tiefe Loch ist um die Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden, als man dort noch einmal Pflastersteine schlug.

Seit 1874 ist es am Steinbruch wieder ruhig geworden.

Info: KuLaDig


Unweit der Mülheim-Duisburger Stadtgrenze, ganz in der Nähe der Trasse "Rheinische Bahn" findet man den zu einem kleinen See gewordenen alten Steinbruch .....

IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160317_11.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160317_10.jpg IMG/Speldorf/Steinbruch/W_20160317_12.jpg



.....an dessen Ostufer sich der Eingang eines alten Stollens befindet, in dem nach unbestätigten Berichten der Fetzer, ein "Berufskollege" des  Schinderhannes gehaust haben soll.

IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160518_203.jpg IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160518_192.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160517_108.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160517_101.jpg IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160517_112.jpg IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160517_104.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160518_201.jpg IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160518_186.jpg


IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160518_188.jpg

Die umliegenden Hügel aus Resten des ehemaligen Steinbruchs sind heute ein Eldorado für tollkühne Crossrad-Fahrer. 

IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160518_197.jpg IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160518_198.jpg IMG/DU-Stadtwald/Steinbruch/W_20160518_199.jpg

zurück







Forellenteiche im Nachtigallental

Unweit des alten Steinbruchs befindet sich das Nachtigallental

Info: KuLaDig

IMG/DU-Stadtwald/Nachtigallental/W_20160317_14.jpg IMG/DU-Stadtwald/Nachtigallental/W_20160317_13.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Nachtigallental/W_20160317_15.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Nachtigallental/W_20160517_009.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Nachtigallental/W_20160517_003.jpg IMG/DU-Stadtwald/Nachtigallental/W_20160517_005.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Nachtigallental/W_20160517_004.jpg IMG/DU-Stadtwald/Nachtigallental/W_20160517_012.jpg

zurück







Verirrte Jungtiere, deren Zutraulichkeit eine Auswilderung verhinderte, waren der Grundstock zu einem

Wildschweingehege im Duisburger Stadtwald
 

WAZ vom : 5.1.2014 und 26.3.2016

IMG/DU-Stadtwald/Wildschwein/W_20160818_04.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Wildschwein/W_20160818_07.jpg  IMG/DU-Stadtwald/Wildschwein/W_20160818_05.jpg  IMG/DU-Stadtwald/Wildschwein/W_20160818_03.jpg

IMG/DU-Stadtwald/Wildschwein/W_20160818_02.jpg


zurück