Mülheim, meine Stadt
Eine Stadtführung





Dümpten
Hexbachtal



Das Hexbachtal

ist ein Seitental der Emscher.
Eigentlich heißt die Region Läppkes Mühlbachtal.
Hier, im Drei-Städte-Eck Oberhausen, Essen, Mülheim, entspringt der Hexbach, Oberlauf des Läppkes Mühlenbach.
In Anlehnung an die Hexel, so wurden früher Hainbuchen genannt, trägt der Hexbach seinen Namen.


Läppkes Mühlenbach,

der Name geht auf eine Mühle zurück, die im 16. Jahrhundert zu einem Damenstift gehörte.
Damals gab es einen Streit über den Grenzverlauf.
Um diesen deutlich zu machen, wurden Läppkes (Läppchen) im Wald aufgehängt.

Der Hexbach / Läppkes Mühlenbach  wird im nördlichen Teil, wo er das eigentliche Tal mit den Freiflächen verlässt, verrohrt und den Rhein-Herne-Kanal untequerend der Emscher zugeleitet.

Die Renaturierung wurde von der Emschergenossenschaft als Pilotprojekt durchgeführt.



IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_01.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_03.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_13.jpg

Die Freiflächen des Hexbachtals werden heute als Naherholungsgebiet im Mülheimer und Essener Norden genutzt.
Das Tal wird überwiegend landwirtschaftlich genutzt.
Der Bachbereich in etwa 100 Meter Breite ist bewaldet.



IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_04.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_07.jpg
IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_05.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_09.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181019_01.jpg
IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_12.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_11.jpg
IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_08.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181019_02.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_10.jpg



IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_17.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_16.jpg IMG/Duempten/Hexbachtal/L_20181015_15.jpg

Forellenteiche auf der Essener Seite des Hexbachs