Duisburg
Pumpwerk "Alte Emscher"





Die Alte Emscher ist der ursprüngliche Mündungsverlauf der Emscher auf Duisburger Stadtgebiet.
Durch den Bergbau verursachte Absenkungen verlor die Emscher das natürliche Gefälle zum Rhein.

Zur Entwässerung des Umlandes wurde daher 1914 das Pumpwerk Alte Emscher in einem
Senkungstrichter errichtet und markiert damit den tiefsten Punkt des Abwassersystem im Duisburger Norden.

Die imposante Kuppel des Pumpwerks hat einen Durchmesser von 41 Metern und eine Höhe von 24,50 Metern
und gehörte seinerzeit zu den größten Spannbetunkuppeln in Deutschland.

Die große Höhe war notwendig, da die damals verwendeten Dieselpumpen viel Abwärme produzierten.
Der Rundbau sollte im Falle eines Dammbruchs einem Hochwasser von 8 Metern Höhe standhalten.

Die Mündung der Emscher musste aufgrund dieser Absenkungen zweimal verlegt werden,
so dass die Emscher heute bei Dinslaken in den Rhein mündet.

Die "Alte Emscher" entwässert heute nur noch ihr unmittelbares Einzugsgebiet im Duisburger Norden.

Mit weiteren über 100 Pumpen im Bereich der Emschergenossenschaft/Lippeverband (ELV) werden die Folgen
des Berbaus abgepumpt und verursachen jähliche Kosten von über 220 Millionen Euro.

* Route Indutriekultur * Emschergenossenschaft * Pumpwerke * Polderflächen im Ruhrgebiet *


IMG/Emscherpumpe/L_20170315_01.jpg

IMG/Emscherpumpe/L_20170315_03.jpg IMG/Emscherpumpe/L_20170315_05.jpg

IMG/Emscherpumpe/L_20170315_06.jpg



IMG/Emscherpumpe/L_20170315_07a.jpg

IMG/Emscherpumpe/L_20170315_08.jpg IMG/Emscherpumpe/L_20170315_10.jpg

IMG/Emscherpumpe/L_20170315_20.jpg



IMG/Emscherpumpe/L_20170315_13.jpg IMG/Emscherpumpe/L_20170315_27.jpg

IMG/Emscherpumpe/L_20170315_24.jpg



IMG/Emscherpumpe/L_20170315_22.jpg

IMG/Emscherpumpe/L_20170315_17.jpg IMG/Emscherpumpe/L_20170315_15.jpg



IMG/Emscherpumpe/L_20170315_29.jpg

IMG/Emscherpumpe/L_20170315_34.jpg IMG/Emscherpumpe/L_20170315_32.jpg

IMG/Emscherpumpe/L_20170315_31.jpg