Dortmund
Dortmunder U





Das Dortmunder U, wurde 1926/1927 als „Gär- und Lagerkeller“ der Dortmunder Union Brauerei erichtet.

Bis 1994 beherbergte das 70 Meter hohe Stahlbetongebäude mit roter Ziegelfassade
den Stammsitz der Dortmunder Union-Brauerei und galt in den zwanziger Jahren als
die größte Brauerei Westdeutschlands.

Nachdem die Union-Brauerei 1994 ihre Produktion nach Lütgendortmund verlegt hatte wurden
2003/04 sämtliche Gebäude mit Ausnahme des denkmalgeschützten Hochhauses abgerissen.

Heute ist das Dortmunder U ist ein kulturelles Zentrum für Kunst und Kreativität
und beherbergt u.a. das Museum Ostwall und den Hartware Medienkunstverein.
Im Treppenhauses sind Winkelmann-Panoramen aus dem Ruhrgebiet zu bestaunen.

* Route Industriekultur *



IMG/DortmunderU/L_20190920_06.jpg

IMG/DortmunderU/M_20190920_10.jpg IMG/DortmunderU/M_20190920_09.jpg

IMG/DortmunderU/L_20190920_08.jpg